Photoshop Express: Adobe will AGB nachbessern

Nachdem die Nutzungsbedingungen der Online Bildbearbeitung Photoshop Express für einige Aufregung – auch hier im Blog -sorgten, scheint Adobe nun zu reagieren.

John Nack – seines Zeichens Senior Product Manager, Adobe Photoshop -verspricht in seinem Blog eine Nachbesserung der AGB.

Mit den derzeitigen Nutzungsbedingungen sichert sich Adobe – unentgeltlich – sämtliche Nutzungsrechte an den hochgeladenen Bildern. Im Klartext hieße das, Adobe könnte die Bilder weltweit weiterverkaufen. Das jedoch sei nicht Ziel von Adobe – so nachzulesen bei Nack:

” We’ve heard your concerns about the terms of service for Photoshop Express beta. We reviewed the terms in context of your comments – and we agree that it currently implies things we would never do with the content. Therefore, our legal team is making it a priority to post revised terms that are more appropriate for Photoshop Express users. We will alert you once we have posted new terms. Thank you for your feedback on Photoshop Express beta and we appreciate your input. “

Na, dann warten wir doch gespannt auf die geänderten AGB.


Verwandte Artikel

2 Reaktionen zu “Photoshop Express: Adobe will AGB nachbessern”

  1. Gravatar Kassenzone - Commerce, Mobile, Technologie
     

    Facebook vs AOL vs Commerce…

    Jeder redet über Facebook. Da muss ich natürlich dabei sein und ggf. ein paar Gedanken Richtung Commerce entwicklen.
    Vor ca. 9 Monaten gab es in der amerikanischen Blogszene eine Debatte um das Thema “Facebook is the new AOL”. Angestoßen…

  2. Gravatar Photoshop Express: Adobe entschärft die AGB || PixelGalerie Weblog
     

    [...] hat die umstrittenen Nutzungsbedingungen von Photoshop Express jetzt überarbeitet. Bisher übertrugen die Anwender, sämtliche [...]

Einen Kommentar schreiben





Du kannst HTML-Tags benutzen. Gravatare werden unterstützt.



 
TopBlogs.de blogoscoop