Projekt 365 – Ein Foto pro Tag

Um meinen fotografischen Horizont etwas zu erweitern habe ich mir die Aufgabe gestellt, ein Jahr lang jeden Tag ein Foto zu machen und es – nach Möglichkeit noch am selben Tag – zu veröffentlichen. Am vergangenen Sonntag startete ich nun mit diesem »Projekt365«.

projekt365

Bei diesem Foto-Projekt geht es nicht um die Fotos die ich – natürlich auch weiterhin – in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen in der Pixelgalerie oder bei Flickr veröffentliche. Auch geht es nicht darum, unbedingt 365 supertolle Fotografien zu zaubern. Es geht eher darum, Alltagssituationen einzufangen bzw. Geschehnisse und Emotionen eines Tages in einem einzigen Foto festzuhalten. Ob und wie mir das gelingt, werden wir sehen ;)

Warum jeden Tag ein Foto?
Jeden Tag ein Foto zu machen wird auf Dauer sicher nicht leicht, dessen bin ich mir bewusst. Allerdings verspreche ich mir hier auch einen großen Lerneffekt. Täglich auf Motivsuche zu gehen wird mir helfen, Lichtsituationen und Bildaufbau besser einschätzen zu können. Alles in allem erhoffe ich mir eine Menge neuer Erfahrungen.
Ich werde also so oft wie möglich meine Kamera dabei haben und auch die von Martin Gommel angesprochenen Brotkrümel & krummen Nasen fotografieren. Vielleicht wird auch mal das ein oder andere mit dem Handy geschossene Bild dabei sein – Hauptsache jeden Tag ein Foto!

Warum öffentlich?
Dieses Projekt öffentlich zu machen hat mehrere Gründe. Zu allererst hilft es ungemein dabei, mich zu disziplinieren. Nach dieser Ankündigung hier wäre es schon sehr peinlich, bereits im Februar zu schwächeln ;)
Desweiteren helfen vielleicht meine bei diesem Projekt gemachten Erfahrungen auch anderen weiter oder ermutigen sie sogar, ebenfalls ein solches Projekt zu starten.

Warum nicht in der Pixelgalerie?
Ich möchte weder die Pixelgalerie noch meinen Flickr-Account mit diesen Fotos “zumüllen”. Mit der eigenständigen Lösung unter http://mike.haufes.net/projekt365 muss ich mir nicht zu viele Gedanken vor dem veröffentlichen machen. Besonders gelungene Fotos werden natürlich parallel auch in den gewohnten Quellen zu finden sein.
Als Plattform habe ich übrigens die Fotoblog-Software Pixelpost gewählt, die für dieses Vorhaben alles bietet, was ich brauche und sich zudem prima erweitern lässt.

Ich werde ab und an hier im Weblog über meine Fortschritte beim Projekt365 berichten.
Wie ist es bei dir? Hast du ein ähnliches Projekt am Start? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Website zum Projekt365 jetzt besuchen »


Verwandte Artikel

16 Reaktionen zu “Projekt 365 – Ein Foto pro Tag”

  1. Gravatar Cindy
     

    Ich habe zwei Projekte, einmal Projekt 365 (Flickr) bei dem ich jeden Tag ein Macrobild machen möchte und einmal Projekt52 (Flickr) bei dem es jede Woche eine Thema gibt was fotografiert werden sollt.

  2. Gravatar Mike Haufe
     

    Cindy, ich wünsche dir viel Erfolg beim Durchhalten und werde die Sache beobachten ;o)

  3. Gravatar Frau Doktor
     

    Hallo Mike, ich habe Deinen Blog schon länger in meinem Blogroll. Da Du auch noch “Berlinär ” bist, macht es für mich noch interessanter, Du hast auch immer mal Fotos von Berlin, von denen ich nur träume. :-) Als Randberlinär ist man manchmal zu faul *lach*
    Aber Deine Fotos beim Deinem Projekt 365 finde ich schon sehr gelungen. Ich bin beim Projekt 52 dabei. In unserem Fotoforum laufen auch noch andere Challenges im wöchentlichen Rhythmus, da ist immer viel zu tun. Es macht irre Spass, was ich ja auch in Deinen Fotos erlebe. Ich schaue gerne wieder rein und werde versuchen bei Dir auch mitzulernen. Danke das Du das öffentlich machst.

  4. Gravatar Mike Haufe
     

    Na, schon die zweite, die beim Projekt 52 dabei ist. Ich glaube, das sollte ich mir mal genauer anschauen. Vielen Dank für die Info, “Randberlinärin” :)

  5. Gravatar Petra
     

    Hi,

    finde das wirklich eine super Idee. Denn besonders alltägliche Situationen bergen wunderbare Motive für Fotos.

    Wünsche dir auch viel Durchhaltevermögen und freue mich auf die Fotos!

    LG Petra

  6. Gravatar Viktor von 1A Photoshop
     

    Hallo Mike,

    finde ich gut, dass Du das Projekt startest. Würst Deine Erfahrungen machen. Ich habe genau so ein Projekt vor einem Jahr, im Januar 2008 angefangen. Es macht unglaublich viel Arbeit, aber auch sehr viel Spaß.
    Wie Du schon schreibst, man lernt, seine Kamera immer dabei zu haben, aber man fängt auch an, sich selbst neue Aufgaben zu stellen.
    Für mich gibt es bei der ganze Sache aber einen bitteren Beigeschmack, den es bei Dir wahrscheinlich nicht gibt. Denn die Resonanz an Kommentaren und Kontakten die ich erhofft hatte, blieb völlig aus. Beispiel der letzten zwei Monate: 21000 Besucher sahen sich die Fotos an und viele luden sich die Bilder auch runter, aber ganze zwei Kommentare in der Zeit. Bei 0,01% Prozent – Resonanz fragt man sich schon, warum man das Ganze macht? Die meisten haben gar keine Ahnung, wie viel Zeit und Herzblut da drin steckt.
    Aber einen Vorteil hat es, ich habe durch die Aktion 11000 Bilder in letzten Jahr geschossen.
    Wenn Du Lust hast sieh es dir an, es sind auch ein paar wie ich finde gelungene Aufnahmen dabei. Allerdings muss ich den Rest vom Dezember noch beenden, dann bin ich durch.
    http://www.1a-photoshop.de/news/category/gratis-bilder/

    LG von Viktor

  7. Gravatar Mike Haufe
     

    Hallo Victor,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Durchhaltvermögen – gerade wegen der geringen Resonanz. Ich stehe ja noch ganz am Anfang des meines Projektes.

    Die mangelnde Resonanz lässt einen sicher oft am Projekt zweifeln. Natürlich helfen Kommentare und Kritik (positive wie negative) dabei, 1. die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und 2. (und das ist fast noch wichtiger) am Ball zu bleiben.

    Sicher wirst du aber feststellen, dass es sich am Ende für dich selbst gelohnt hat. Alle Erfahrungen, die du durch das Projekt sammeln konntest, hättest du sonst sicher nicht gemacht. Und das ist eben auch der Hauptgrund, warum ich mich zu diesem Projekt entschlossen habe: Lernen, lernen, lernen

  8. Gravatar Viktor von 1A Photoshop
     

    Hallo Mike,

    ich denke, Du wirst mehr Resonanz bekommen, als ich. Und ich wünsche es Dir sehr, und jeden der damit Anfängt. Ja ich möchte die Zeit mit dem Projekt nicht missen.
    Erfolge waren für mich, die richtigen Einstellungen bei Feuerwerken und dem Festival of Light in Berlin zu finden. Auch habe ich das erstemal Libellen fotografiert, dank neuem Tamron-Makroobjektiv. Das war etwas, dass bei mir schon immer ganz weit oben stand.
    Mit dem Stativ über einen vollen Weihnachtsmarkt zu schlendern, sind wunderbare Erfahrungen, die ich nicht missen möchte. Denn, wenn man so auffällt, wird man ganz spontan angesprochen. Das alles habe ich nur gemacht und geschafft, weil ich mir die Aufgabe fest vorgenommen hatte.
    Ich habe mir heute Deine ersten Bilder angesehen und fand sie sehr sehenswert. Du hast ein gutes Auge. Besonders gefielen mir die Apfelscheiben mit dem Messband. Die Idee ist Spitze. Mit welcher Kamera fotografierst Du vorwiegend?
    LG von Viktor

  9. Gravatar Mike Haufe
     

    Hallo Viktor,
    hauptsächlich fotografiere ich mit einer Minolta Dynax 5D. Weitere Angaben (Brennweite, Verschlusszeit, ISO) findest du auch bei der Info zum jeweiligen Bild.

  10. Gravatar Projekt 365 - Die ersten Erfahrungen || PixelGalerie Weblog
     

    [...] hier schon berichtet, startete ich im Januar mein Projekt 365, bei dem jeden Tag ein Foto entstehen soll. Dieses Projekt [...]

  11. Gravatar Trevor
     

    Ich habe mein Projekt nach 21 Tagen schon wieder aufgegeben. Wie schafft man es, da dran zu bleiben, ich meine rein von der Motivation her. Schaut das überhaupt einer an? Bekommt das jemand mit?

  12. Gravatar Mike Haufe
     

    @Trevor:
    Einige deiner Fragen sind vielleicht in diesem Beitrag beantwortet. Siehe auch den Kommentar über deinem…

  13. Gravatar Marc
     

    Ich muss gestehen, als ich das erste Mal von so einem Projekt erfahren habe dachte ich: “Wieder mal mehr Masse als Klasse!”. Die meisten Serien dieser Art hatten mich auch in meinem Vorurteil bestätigt. Deine Serie allerdings beweist bisher zumindest das glatte Gegenteil. Auch die vermeintlich einfachsten Alltagsmotive haben einen sehr schönen Charakter.

    Ich hätte allein schon die Disziplin dafür nicht, abgesehen vom immer wachsamen Auge.

    Wünsche Dir Durchhaltevermögen und schaue bestimmt regelmäßiger mal vorbei, um meine Alltagswahrnehmung inspirieren zu lassen.

    Gruß
    Marc

  14. Gravatar Mike Haufe
     

    @Marc
    Vielen Dank. Wie das mit meiner Disziplin bestellt ist, kann ich auch erst am Ende des Projekts beurteilen. ;o)

    Aber zu sehen (in den Kommentaren hier und beim Projekt selbst), dass die Bilder auch andere Leute inspirieren, hilft mir persönlich sehr dabei.

  15. Gravatar Projekt 365 | darktree.de
     

    [...] Haufe welcher jeden Tag ein Bild für sein Projekt 365 schießt, hat mich dazu inspiriert es ihm gleich zu tun. Es reicht einfach nicht aus am Wochenende [...]

  16. Gravatar Wie geht es weiter mit dem Projekt 365? || PixelGalerie Weblog
     

    [...] Beginn des Jahres 2009 berichtete ich hier über den Start meines Projekts 365, bei dem ein Jahr lang jeden Tag ein Foto entstehen sollte. [...]

Einen Kommentar schreiben





Du kannst HTML-Tags benutzen. Gravatare werden unterstützt.



 
TopBlogs.de blogoscoop